Wittbrietzen
Pferdehof Wittbrietzen

fahren, so lange es sich dreht

Willkommen auf dem Pferdehof Wittbrietzen!


Ein Ort, wo man Fahren lernen kann!

Es macht Freude mit Pferden durch Feld und Flur zu fahren

Mit 27 Kutschenfahrer und 3 Reiter haben wir ein starkes Teilnehmerfeld am Samstag zu erwarten. Die Hindernisse sind bereit, für das Wetter können wir nichts. Sonnencreme und -schirm nicht vergessen. Der Kuchen ist gekocht, es liegt an EUCH, einen schönen Tag zu gestalten. Die Helfer dazu stehen in den Startlöchern. Wir sehen uns auf im Fahrstadion von Wittbrietzen.

Hofinformation

Fahrschule

Verein KFV PS


Fahrertag in Wittbrietzen


Ausschreibung Download
am
19. Mai 2018, Pfingstsamstag
Veranstalter: Wittbrietzener Kultur- undFußballverein Wittbrietzen e.V., Abt. PS 1800548
Veranstaltung nach WBO (Fahrer-/ Reitertag)
Nennungsschluss: 26. April 2018, früheres Nennen ist ausdrücklich erlaubt.
Nennungen per E-Mail oder per Brief mit
WBO Nennformular :

Martina Freiberg
Platanenring 30
14547 Beelitz
Tel.: 01523 4328632
E-Mail:martina.freiberg@online.de
www.fahrstall-tietjen.de

Turnierleitung:
Uwe Tietjen,
Rechenstelle: Martina Freiberg

Vorläufige ZE: Sa.: Fahrsport, 1A,2,5,8,11,3,6,9, 1B+C,4,7,10,12,
Siegerehrungen im Anschluß ohne Gespanne, wird auf fahrstall-tietjen.de veröffentlicht.

Richterinnen: Hannelore Rassow, Michaela Lessig-Arndt

Teilnahmeberechtigt sind:
Alle eingeladenen Fahrer und Reiter, Vereinsangehörige, Turnierhelfer und Sponsoren aus unseren vorausgegangenen Veranstaltungen, sowie alle Fahrkursabsolventen der letzten 25 Jahre. Bei Fahrern unter 18 Jahren muss der Beifahrer über 18 Jahre alt mit Fahrabzeichen sein. Fahrer/Beifahrer bis 18 Jahre müssen in allen Prüfungen einen Helm mit 3- oder 4-Punkt Befestigung tragen, Fahrern über 18 Jahren ist dieses freigestellt. Das Tragen von Sicherheitsweste und Helm im Gelände ist für alle Pflicht, in den Dressur- und Hindernisfahrprüfungen erlaubt!

Besondere Bestimmungen:
Die WBO ist verbindlich anzuwenden.
Der Einsatz beträgt mind. 5€ pro Startplatz,Prfg. 1.=10€, freiwillig höhergezahlte Einsätze erleichtern es dem Veranstalter, das Dixi zu bezahlen (Infrastrukturabgabe Dixi). Dieser ist vor Antritt der Benutzung zu entrichten. Voraussetzungen zur Teilnahme sind ausreichende Kenntnisse in der jeweiligen Disziplin, besser ein Fahrabzeichen, Haftpflichtversicherung für Gespanne/ Pferde und Fahrer, freiwillig private Unfallversicherung. Geländewagen sind in allen Prüfungen erlaubt. Lampen sind keine Pflicht. Alle Wagen müssen den Anforderungen der STVO entsprechen.
Das Geländefahren ist mit Aufwärmphase. Vor dem Start in die Geländehindernisstrecke (ABC Prüfung Nr.1 vor Start Hindernisfahren) und nach dem Ziel erfolgt eine Verfassungsüberprüfung.
Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die durch Teilnehmer an Dritte entstehen! Alle teilnehmenden Pferde müssen frei von ansteckenden Krankheiten und im Besitz einer gültigen Influenza-Schutzimpfung sein. Eine Impfung gegen Herpes ist erwünscht. Der Pferdepass mit den eingetragenen Pflichtimpfungen ist mitzuführen. Jedes Pferd ist Samstag max. 4x startberechtigt.
Boxen stehen nur begrenzt zur Verfügung und können telefonisch erfragt werden, Stromnutzung kann nur bis Nennschluss berücksichtigt werden. Campingplätze und Paddocks müssten besenrein (Winterfeld’scher Cleanindex) hinterlassen werden.

Besondere Voraussetzungen zur Teilnahme und Durchführung:
a) Fahrer und Richter machen mit aus Spaß am Sport!
b) Das Feiern danach ist Bestandteil der Prüfung
c) Mit der Nennung erkennt jeder Teilnehmer die besonderen Bestimmungen, insbesondere Punkt b) an.

Mini-Tour für Ein- oder Zweispänner

1. Kombinationsprüfung ABC Fahrer
Ehrenpreise, Alle Teilnehmer erhalten Schleifen und die Platzierten erhalten Ehrenpreise von der IG Fahrsport Berlin-Brandenburg.
Teiln.: Für Jugendliche, die das 14. Lebensjahr (U14) noch nicht vollendet haben und noch nicht auf LPO Turnieren plaziert waren. Beifahrer über Ü18 J. Fahrabzeichen Pflicht.
Pferde und Ponies: 5 Jahre und älter, Ein- oder Zweispännig, Pferde/ Ponies dürfen mit Ausnahme Einspänner K-Ponies,maximal 2x nur in dieser Prüfung starten.
Wertung: Summe der Rangierungen Teilprüfungen A x3, Teilprüfung B x2, Teilprüfung C x1 (max. 60 Pkt. möglich).
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer, geländetauglicher Wagen ohne Lampen, Hilfsleine gestattet

Teilprüfung A
Fahrer-WB Dressur und Kegeldurchfahrten (Stilnote) (E) WBO
Preis der Interessengemeinschaft zur Förderung des Fahrsports in Berlin-Brandenburg - Internet: www.ig-fahrsport.de
Teilnehmer: Alle Fahrer LK 0 und 7 Jahrgang 2004 und jünger,
der Beifahrer muss mind. 18 Jahre alt und im Besitz eines Fahrabzeichens mind. FA 5 (DFA IV) sein, er darf neben dem Fahrer sitzen und es darf eine zweite Leine zur Sicherung eingeschnallt sein, die der Beifahrer im Notfall handhaben darf.
Pro Gespann sind max. 2 Fahrer erlaubt.
Bewertung: Beurteilt werden Haltung und Einwirkung des Fahrers, Weg und Tempo sowie der Gesamteindruck mit Wertnoten zwischen 10 und 0. Die Wertung erfolgt in zwei Teilnoten jeweils für Dressur und Stilhindernisfahren.
Ausrüstung: gem. WB 407 WBO
Richtverfahren: Dressur analog WB 407 WBO
verl. Nennungen: 3

Aufgabe:
A - X Einfahren im Gebrauchstrab
X Halten Grüßen
X - C Anfahren im Gebrauchstrab, rechte Hand
M - F - A Gebrauchstrab
A - X - A Gebrauchstrab auf dem Zirkel
A – K Ganze Bahn, Gebrauchstrab
K -X - M Durch die ganze Bahn im Gebrauchstrab wechseln
M - C Gebrauchstrab
C - H - E Schritt
E Halten, 10 Sekunden Unbeweglichkeit
E - K Anfahren im Schritt
K - D - E Gebrauchstrab Kehrtwendung
E - H - C Gebrauchstrab

Teilprüfung B
maximal 6 Tore, Zugabe 60cm
Richtverfahren Hindernisfahren analog WB 412 WBO ohne Erlaubte Zeit
Einsatz: 6 Euro verl. Nennungen: 3
Teilprüfung C
Geländefahrer-WB nur Phase E, (Geländehindernisse Nr. 3+4 jeweils Tor A bis C) direkt zu fahren nach überqueren der Ziellinie der Teilprüfung B = Start Phase E; Gesamtlänge Teil C ca. 1100m ohne EZ.

Das Überfahren der Ziellinie im Hindernisfahren ist der Start im Geländefahren, somit ist das Hindernisfahren die Aufwärmphase (ca.500m). Aus Teilprüfungen B+C wird die Bestzeit errechnet (170m/min).
Für das unterschreiten der BZ (Bestzeit) gibt es pro angefangene Sekunde 0,5 Strafpunkte! Die EZ (erlaubte Zeit) entfällt. Der Teilnehmer sollte nach 5 min die Strecke verlassen.
Bewertung: Note 10,0 minus Strafpunkte
Ziel der Prüfung:
Teilnehmer sollen Anreize zur Teilnahme am Fahrsport bekommen. Es soll so wenig wie nötig geregelt werden, um die Prüfung dem Alter entsprechend überschaubar zu machen. Es darf eine Hilfsleine für den Beifahrer eingezogen werden. Nur in dieser Prüfung darf er daher neben dem Fahrer sitzen.
Die Leinenführung nach Achenbach ist in der Bewertung nicht zu berücksichtigen, nur die Einwirkung. Die Unterstützung durch den Beifahrer ist dezent erlaubt. Kleine Tour für Ein- oder Zweispänner

2. Dressur Kl. E
Ein- oder Zweispänner
Pferde oder Ponys: 4j.+ält.
Teiln: Alle Fahrer, die nicht an Prfg. 1 teilnehmen.
Richtv: WBO 408
Aufgabe FE2

3. Hindernisfahren
Ein- oder Zweispänner
Pferde oder Ponys: 4j.+ält.
Teiln: Alle Fahrer, die nicht an Prfg. 1 teilnehmen.
Durchführung u. Richtv: WBO 410
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer unter 18J., geländetauglicher Wagen möglich

4. Geländefahren
Ein- oder Zweispänner
Pferde oder Ponys: 4j.+ält.
Anford.: Aufwärmen in der Phase A ohne Zeitnahme und Wertung, Schritt oder Trab ca. 3000m, EZ=150m/min, Galopp verboten!, Verfassungsprüfung Start E. Phase E ca. 2000m; max. 3 Hindernisse, angestrebtes Tempo 150m/min; Hindernisse ohne Wertung
Teiln: Alle Fahrer, die nicht an Prfg. 1 teilnehmen
Durchf.& Richtv: WBO 414
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer

Große Tour (Anforderungen analog LPO, für Erfahrene oder solche, die es werden wollen)

5. Dress.Fahrpf.Kl.A - Einspänner-
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Ausr. 71 Richtv: 712,A analog LPO
Aufgabe FA2 auswendig

6. Hindernisfahren Einspänner Kl. A
Pferde oder Ponys: 4j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Durchführung u. Richtv: 721 C, analog LPO
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer unter 18J

7. Geländefahren Einspänner Kl. A
Pferde oder Ponys: 5j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Anford. Phase A ca. 3000m, Gangart beliebig
Durchführung u. Richtv: §751,752,753 analog LPO für Phase E
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer, Geländewagen

8. Dress.Fahrpf.Kl.A - Zweispänner- Kl. A
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Ausr. 71 Richtv: 712,A analog LPO
Aufgabe FA1 auswendig

9. Hindernisfahren Zweispänner Kl. A
Pferde oder Ponys: 5j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Durchführung u. Richtv :§721 C
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer unter 18J.,

10. Geländefahren Zweispänner Kl. A
Pferde oder Ponys: 5j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung
Anford. Phase A ca. 3000m, Gangart beliebig
Durchführung u. Richtv: §751,752,753 analog LPO für Phase E
Ausrüstung: Schutzweste und Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer, Geländewagen

11. Dressuraufgabe Kl. M,
Ein- oder Zweispänner
Pferde oder Ponys: 5j.+ält.
Teiln: Fahrer mit Turniererfahrung Kl. A oder Platzierung in Prf. 5 + 8
alternativ Trainingsaufgabe gem. Fahrerwunsch
Teilnahme 5 €

Offene Reitprüfung

12. Dressurwettbewerb
Pferde oder Ponys: 4j.+ält.
Teiln: alle über 6J.
Aufgabe WBO 246 (einzeln)
Ausr.: Helmpflicht, angemessene Reitkleidung, Reitstiefel oder Stiefeletten,
Gerte und Sporen erlaubt.
Sattel mit Steigbügeln, Trensenzaum, Hilfszügel erlaubt
(kein gleitendes Ringmartingal)

13. Wittbrietzener Reit- und Fahrderby
Gesucht wird der/die beste Reitfahrer(in)
Pferde oder Ponys aus Prfg. 1-11
Teiln aus Prfg. 12, die als Beifahrer oder Fahrer in Prfg 1 - 11 mitgefahren sind.
VN: mind. 3 Teilnehmer in Wertung






 

News


Turnierhelfertreffen um 9:15 am Zelt.
Ohne EUCH geht nichts!

Fahrertag, vorläufige Teilnehmerliste

Gesp.Nr, Name

1 Anhoff, Jeanna
2 Apitz, Pauline
3 Matthe. Helene
4 Lucke, Lucie
5 Müller, Alice
6 Woik, Paulina
7 Gille Yvonne
8 Laschinski, Laura
9 Fischer, Franziska
10 Wendel, Tobias
11 Wüstenhagen,
Dorothee
12 Block, Valentin
13 Bötsch, Marco
14 Peters, Andrea
15 Schellhase, Dieter


16 Wulkow, Susan
17 Lehmann, Janneck
18 Wüstenhagen,
Dorothee
19 Huschke, Andreas
20 Bötsch, Marco
21 Meyer, Jens
22 Möbius Ralf
27Mädler, Olaf
24 Reinecke, Helena
25 Rüthnick, Michaela
26 Weigang, Horst

Schick,Ruby Stefanie
Schick,Ruby Stefanie
Schick, Barbara


Zeiteinteilung nur
VORLÄUFIG!!!

Beginn 10:00 Uhr fortlaufend mit Prfg. Nr.1,2,5,6,8,9,11!
Im Anschluss nach allen anderen Dressuren sofort Hindernisfahren! Ausnahme ABC-Fahrer, diese nur Dressur!

ABC -Fahrer beginnen 14:00h mit Kegelfahren und nach überfahren der Ziellinie direkt weiter Geländehindernisse 3+4 mit Wertnoten!
14:45 Uhr starten die E-Fahrer mit der Wegestrecke.
Verfassungsprüfung, E-Strecke danach. Alles andere fortlaufend entsprechend der verbindlichen Geländezeiteinteilung, welche rechtzeitig aushängt!!

anschliessend Reitprüfung Nr.12
Voraussichtliches Ende gegen 17 Uhr.

Alle dürfen und sollen starten.
Es haben nur 4 Reiter genannt. Habt ihr Angst Derbysieger zu werden?

Siegerehrungen gegen 17 Uhr ohne Pferde


DAS ist ein Fahrertag, kein Hochleistungsturnier.

Turnierplatz


Nach dem Fahrertag ist vor dem Fahrertag. Wir machen es am
19. Mai 2018.


Fahrsport macht Freunde, Freude und Arbeit.
Vielleicht lässt mal ein Fahrer ein paar nette Worte fallen an die Leute, die uns unseren Spaß erst ermöglichen!